Demut und Akzeptanz

Demut – Akzeptanz

Sich selbst plötzlich in der Notaufnahme liegen zu sehen, ist einerseits beruhigend anderseits zeigt es deutlich, wie es wirklich um einen steht. Meine Entscheidungsmöglichkeiten wurden dramatisch reduziert: das war beängstigend und gleichzeitig befreiend, denn zu erkennen, was zu tun ist, war mir schon eine Weile nicht mehr möglich. Nur dem Drängen meiner Frau habe ich …

Demut – Akzeptanz Weiterlesen »

Bewegungsspende Mut-Tour

BEWEGUNGSSPENDE

Wir vom BBuD unterstützen die Mut-Tour! Die Bewegungsspende ermöglicht es allen, niedrigschwellig bewegende Momente und Selbstwirksamkeit zu erleben. Spende uns eigene Kilometer von kleinen oder größeren Touren, bei denen Du aktiv in Bewegung bist – egal wie lang und egal ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Pferd oder dem Kajak. Vereine, Organisationen oder Unternehmen …

BEWEGUNGSSPENDE Weiterlesen »

Umfragen

Patientenumfrage

im Rahmen der bundesweiten Recherchen zu Medizinern, Kliniken und Rehakliniken setzt MINQ MUNICH INQUIRE MEDIA GMBH seit vielen Jahren auf die Erfahrung, die Sie oder Mitglieder Ihrer Patientengruppe mit Ärzten gemacht haben. Seit diesem Jahr veröffentlicht MINQ MUNICH INQUIRE MEDIA GMBH ihre Rechercheergebnisse im Nachrichtenmagazin stern. Dieses steht seit Jahrzehnten für kritischen und fundierten Journalismus, …

Patientenumfrage Weiterlesen »

„Es ist ein Erfolg, dass sich unsere Zielgruppe überhaupt an die Beratung wendet!“

Die Psychosoziale Beratung des Bundesverbandes Burnout und Depression e. V. (BBuD) wird ein halbes Jahr nach Einführung gut angenommen: „Mittlerweile erreichen mich regelmäßig mehr als zehn Anfragen pro Monat“, erklärt Dennis Riehle, der das Angebot verantwortet und ehrenamtlich durchführt. „Insbesondere bei der Suche nach einem Therapieplatz benötigen viele Ratsuchende entsprechende Unterstützung. Aber auch in ganz praktischen Fragen des Umgangs mit der eigenen Erkrankung im Alltag besteht immer wieder Hilfebedarf“.

Interview

Arbeitnehmer:innen als Interviewpartner gesucht.

NTERVIEWPARTNER:INNEN GESUCHT Für meine Masterthesis zum Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz suche ich Arbeitnehmer:innen jeden Alters und Geschlechts, die unter einer psychischen Erkrankung leiden und von ihren diesbezüglichen Erfahrungen mit ihrem Arbeitgeber (ob positiv, negativ oder neutral) berichten möchten. Die Aussagen und Ergebnisse werden natürlich komplett vertraulich behandelt und die Veröffentlichung erfolgt anonymisiert. Alle Branchen …

Arbeitnehmer:innen als Interviewpartner gesucht. Weiterlesen »

Bvbud-aktionsbuendnis_seelisch_gesundheit

Aktionswoche Seelische Gesundheit

In der Zeit vom 10. bis 20. Oktober d. J. wird das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit die diesjährige „Woche der Seelischen Gesundheit“ durchführen. Die Veranstaltungen stehen dieses Jahr unter dem Motto „Reden hebt die Stimmung – Seelisch gesund in unserer Gesellschaft“. Die Auftaktveranstaltung wird am 10. Oktober in der Zeit von 17:30 bis 19:30 in Berlin …

Aktionswoche Seelische Gesundheit Weiterlesen »

Undifferenzierte Darstellung der Antidepressiva-Debatte

„Es ist nicht neu, dass das Thema ‚Antidepressiva‘ die Gemüter bewegt und polarisiert. Allerdings hätten wir uns von einer Reportage im öffentlich-rechtlichen Fernsehen mehr Ausgewogenheit in der Reflexion der seit über 20 Jahren andauernden Diskussion gewünscht.

BBuD: Wer ist Herbert Freudenberger?

Damit kommen wir zur Person von Herbert Freudenberger. Herbert J. Freudenberger wurde am 26. November 1926 in Frankfurt am Main geboren. Er war Kind einer deutsch-jüdischen Familie der Mittelschicht und musste spätestens ab 1933 auch gegenüber der eigenen Familie Übergriffe des nationalsozialistischen Regimes erleben. Nach der Reichspogromnacht 1937 entschloss er sich zur Flucht aus Deutschland. Über verschiedene Stationen in Westeuropa gelangte er mit Hilfe der US- amerikanischen German Jewish Children’s Aid nach New York. Dort lebte er in einfachen Verhältnissen, schaffte aber dennoch einen Highschool-Abschuss mit Auszeichnung.

Kreativ werden für Entstigmatisierung und gesellschaftliche Wahrnehmung psychischer Erkrankungen

Anlässlich des ersten Tages für Gesundes Leistungsklima am 26. November bittet der BBuD Betroffene, ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema Burnout auf kreative Weise darzustellen und dadurch anderen betroffenen und gefährdeten Personen Mut zu machen. So kann gezeigt werden, dass eine solche Krise kein individuelles Schicksal ist, sondern mit Unterstützung bis hin zu professioneller Hilfe überwunden werden kann